Der Frauenchor

Zuständige Abteilungsleiterin ist Ellen Huber.

... und jetzt sind es fast 50 Frauen mit viel Spaß und Engagement beim Singen!

Foto: Karl Tramer

So begann es...

Der nachfolgende Artikel ist vom 5.08.2010.

Phänomenale Entwicklung – Nieder-Erlenbacher Frauenchor feiert 1. Geburtstag

Nieder-Erlenbach. Der Frauenchor der Sängervereinigung Nieder-Erlenbach feiert am Sonntag, 8. August, seinen 1. Geburtstag. Genau vor einem Jahr wurde anlässlich des traditionellen „Dixieland-Frühschoppens“ der Sängervereinigung in der Obermühle in Nieder-Erlenbach diese neue Abteilung gegründet. In eine reihum gehende Liste sollten sich sangesfreudige Damen eintragen, die willens waren, einen neuen Chor entstehen zu lassen. Was am Ende der Veranstaltung (nach ungefähr sechs Stunden) auf dem Papier stand, war für alle Beteiligten ein kleines Wunder: 53 sangesfreudige und sangeswillige Damen hatten sich eingetragen!

Nach den ersten Singstunden, die Anfang September begannen, bildete sich ein harter Kern von zirka 36 Sängerinnen, die mit großem Engagement die Übungsstunden besuchten. Leider konnten einige der interessierten Damen den Singstundentermin aus beruflichen oder persönlichen Gründen nicht wahrnehmen. Die weitere Entwicklung des Frauenchores bis dato ist phänomenal. Nur durch „Mund zu Mund“-Werbung ist es vor allem dem Dreiergremium aus 2. Vorsitzenden Gabi Friedrich, Abteilungsleiterin Susann Lombeck und Chorleiter Dirk Eisermann gelungen, einen stabilen aktiven Stamm von über 40 Sängerinnen zu bilden. Das Altersspektrum reicht von 28 bis 70 Jahren. Die meisten Sängerinnen kommen aus Nieder-Erlenbach aber auch aus den nördlichen Stadtteilen sowie aus Bad Vilbel und Massenheim. Schon nach sechs Monaten konnte Dirk Eisermann seinen Chor bei den Landfrauen in Nieder-Erlenbach präsentieren, im Mai glänzte der Chor im „Bergsträßer Dom“ in Heppenheim und weitere Auftritte in Nieder-Erlenbach folgten. Der nächste Auftritt ist bei einem gemeinsamen großen Konzert in Nieder-Erlenbach, am 10. Oktober.

Begeisterte Sängerrinnen sind gerne gesehen, Anmeldungen und zusätzliche Infos erteilen Gabi Friedrich, Tel. 06101-543701, und Susann Lombeck, Tel. (0172) 6920535.

 


Aus Bad Vilbeler Anzeiger