Chorleitung

Die Sängervereinigung begrüßt ihren neuen Chorleiter

Lebenslauf Maarten van Leer

In den Niederlanden studierte ich von 1979 bis 1989 Schulmusik und Chor/ Orchesterleitung und war seitdem immer sowohl künstlerisch (als Dirigent aller Chorgattungen und Orchester sowie als Sänger) als auch pädagogisch (als Musiklehrer an Gymnasien und Grundschulen) tätig – ich blicke auf 30 Jahre Dirigententätigkeit, in allen Gattungen, zurück.

Mein Musikstudium an der „Hogeschool voor de Kunsten“ (Hochschule der Künste) in Utrecht, Niederlande, stellte sich folgendermaßen dar:
2 Semester Haupfach Schulmusik 1979 – 1980
6 Semester Hauptfach Orchesterleitung 1980 – 1983 bei Charles de Wolff,

mit Nebenfächern u.a. Cello und Gesang
2 Semester Hauptfach Schulmusik 1983 -1984
6 Semester parallel Hauptfach Schulmusik und Hauptfach Chorleitung 1986 - 1989,
mit Nebenfächern Orchesterleitung bei David Porcelijn und Klavier
Abschlussdiplom in Chorleitung und Schulmusik (1. Grad) im Jahre 1989
Während meines Studiums der Orchesterleitung übernahm ich die Leitung eines Studenten- Sinfonieorchesters in Utrecht mit ca. 40 Mitgliedern.
1986 begann ich das Dirigat verschiedener Kammerchöre, unter anderem des Studenten- Kammerchores der Reichs-Universität Utrecht und eines Jazz-Chores (Close Focus in Utrecht).
1991 - 2003 war ich zusätzlich als Chorleiter dreier großer Oratorienvereine in Holland tätig.
In Zusammenarbeit mit professionellen Sinfonieorchestern - auch in großer Besetzung - wurden unter meiner Leitung jährlich ca. fünf Aufführungen größerer Werke realisiert. Erfahrungen mit professionellem Chor konnte ich während der Master-Class mit dem Niederländischen Kammerchor im Jahre 1991, begleitet von dem damaligen Chefdirigenten Uwe Gronostay, machen. Ich dirigierte hier Werke von Brahms und Penderecki.
In den Jahren danach war ich bei vielen Proben des Niederländischen Kammerchores und des Niederländischen ‚Groot Omroepkoor’ (Rundfunkchor) präsent. Unter Fabrice Bollon praktizierte ich 1998 mit dem ‚Noord-Hollands Philharmonisch Orkest’.
In dem Zeitraum 1990 – 2003 unterrichtete ich das Fach Musik an den Waldorfschulen in Amsterdam, Utrecht und Zeist und wechselte anschließend an die Freie Waldorfschule Wiesbaden. Dort unterrichte ich bis heute 15 ,Deputatsstunden‘ Musik einschließlich der gymnasialen Oberstufe.
In eigenen Projekten, wie der Aufführung von Bach’s H-Moll-Messe zur Millenniumsfeier in Ottobeuren, im Juni 2006 in Paris und 2010 in Frankfurt, arbeitete ich mit Laien sowie professionellen Musikern. Acht Mal leitete ich a-Capella Chorprojekte für ‚Musica nel Mendrisiotto’ im Tessin, Schweiz, u.a. mit "In the Beginning" von Copland und Rachmaninov's Vespers Opus 37.

Seit 2003 wohne ich in Deutschland, zuerst in der Umgebung von Frankfurt, seit 2008 in Oestrich-Winkel. Neben meiner schulischen Tätigkeit habe ich momentan die musikalische Leitung der gemischten Chöre „Singphonie“ in Frankfurt (von mir gegründet) und „Frohsinn 1886“ in Schlangenbad-Bärstadt, Vocalgroup „Heart-Chor“ in Taunusstein sowie des Männergesangvereins „1889 Eintracht Delkenheim“ in Wiesbaden-Delkenheim.

gez. Maarten van Leer, 30.11.2018